1 2 3 4 5

Anonymität im Internet

Soviel zum Thema Anonymität im Internet - grob übersetzt "Internet Privacy". Sie glauben, das war schon alles? Ein Irrtum!

Das Internet ist gut organisiert. Anstelle von Namen erhält jeder, der ins Netz geht eine unverwechselbare Kennung, eine Zahlenreihe, die "IP Adresse".  Das macht Sinn. Denn wenn Sie eine Webseite aufrufen - also von einem Webserver anfordern - muss dieser Server wissen, wohin er die Seite, den Text, die Fotos schicken soll.

Diese Organisation läßt sich auch anderweitig nutzen, zum Beispiel bei der Frage, wer ist wer im Internet? Diese Anfrage  kann man an die Vergabestellen für IP-Adressen richten, also an sogenannte "WhoIs"-Datenbanken. Das sind:

War's das jetzt?

Nein. Das wäre naiv.

weiter